Presseberichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Camberger Anzeiger vom 15.03.2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht vom Projekt Wünschewagen auf deren Facebook-Seite vom 11.03.2018:

 

Großzügige Weihnachtsspende für unseren hessischen Wünschewagen!

Am vergangenen Freitag war es soweit und die Spenden, die anlässlich des Werschauer Weihnachtsmarktes am zweiten Adventswochenende 2017 erzielt wurden, konnten unseren hessischen Wunscherfüllern in Wiesbaden übergeben werden.

Petra Gehrmann und Edwin Marneth nahmen den Scheck in Höhe von 1.000 Euro von Brigitte Weimer, Dieter Braun und dem Schirmherrn Hans Saufaus in Empfang.

Wir freuen uns sehr über die großzügige Unterstützung für unsere schwerstkranken Fahrgäste und bedanken uns ganz herzlichen bei allen Besuchern und Teilnehmern des Werschauer Weihnachtsmarkts für dieses tolle Ergebnis! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht www.OBERLAHN.de vom 12.03.2018:

 

Spende dankbar in Empfang genommen

Werschauer Weihnachtsmarkt-Spende

Am 01. März 2018 war es soweit und die lieben Spenden, die anlässlich des Werschauer Weihnachtsmarktes am zweiten Adventswochenende erzielt wurden, konnten an diesem Morgen persönlich in Wiesbaden übergeben werden.

Dankbar vom ASB-Wünschewagenteam in Empfang genommen
Brigitte Weimer und Dieter Braun haben zusammen mit Schirmherrn Hans Saufaus den Scheck in Höhe von 1.000 € überreichen können, Frau Gehrmann und Herr Marneth vom ASB zeigten dem Team nochmal den Wünschewagen, mit dem schwerstkranke Menschen letzte Wünsche erfüllt bekommen – eine ausschließlich spendengetragene Einrichtung des ASB. Herzlichen Dank aus Wiesbaden an alle Besucher und Teilnehmer am Werschauer Weihnachtsmarkt für dieses tolle Ergebnis. 

Mehr Informationen zum Markt unter 
www.Weihnachtsmarkt-Werschau.dehttp://www.weihnachtsmarkt-werschau.de/ Zum Wünschewagen selbst informiert der ASB unter:http://www.asb-hessen.de/unsere-angebote/der-wuenschewagen

Bericht der Naussauischen Neuen Preisse im Rahmen der Übergabe von Fördergeldern vom 16.07.2016:

 

 

Ein Füllhorn für 37 Vereine - Sparkassen-Stiftung Limburg-Weilburg

Die Vertreter der mit einer Spende bedachten Vereine und Verbände freuten sich über die Zuwendung.

 

Weilburg.

Die Sparkassen-Stiftung Limburg-Weilburg unterstützt auch in diesem Jahr wieder Vereine und Institutionen aus der Region. Während einer Feierstunde in der Kreissparkasse Weilburg überrechte Landrart Manfred Michel gemeinsam mit Stiftungsvorstand und KSK-Chef Stefan Hastrich sowie Patrick Ehlen, Vorstandsvorsitzender der KSK Limburg, insgesamt 24750 Euro an 37 Vereine.

 

Eine Zuwendung erhalten: Karnevals-Club Hirschhausen, Verein der ehemaligen Angehörigen und Freunde des Gymnasiums Philippinum Weilburg, Förderverein Wirbelau, TuS Obertiefenbach, Schützenverein Dietkirchen, Kreismusikschule Limburg, Tischtennis-Club Bad Camberg, MGV Frohsinn Elz, DRK Ortsverein Frickhofen, FFW Niederselters, LCV Langendernbach, SKC Waldbrunn-Hadamar, Förderverein Albert-Schweitzer-Schule, FFW Limburg-Ahlbach, FFW Dorndorf, TV 1898 Elz, MGV Frohsinn Niederbrechen, Turnverein Offheim, Einst und Jetzt, Baskets Limburg, Förderverein MPS Goldener Grund, Schützenverein Beselich, Fastnachtsgemeinschaft Obertiefenbach, Reit- und Fahrverein Mengerskirchen, Sportverein Wolfenhausen, Freiwillige Feuerwehr Winkels/Blasorchester der FFW Winkels, Zwiebelfisch-Spielleute, DLRG Brechen, Schützenverein Roland Eisenbach, DRK Niederbrechen, Förderverein Interessengemeinschaft Weihnachtsmarkt Werschau e. V., VfR 07 Limburg, Flugsportgruppe Elz, SV Rot-Weiß Hadamar, Reit- und Fahrverein Niederzeuzheim, MGV "Liederblüte" Oberweyer 1908 und die DLRG Ortsgruppe Elz.

 

Eine Präsentation von Tatjana Glücks-Trommershäuser über ihre Arbeit im Verein Zwiebelfisch-Spielleute rundete die Veranstaltung ab. Die gemeinsame Stiftung der beiden Sparkassen hat ein Kapital von einer Million Euro und wurde von den beiden Sparkassen je zur Hälfte dotiert. Sie ist nach Angaben der Stiftungsvorstände Ausdruck des gesellschaftlichen Engagements und der Verantwort der beiden Sparkassen für das Gemeinwohl im Landkreis Limburg-Weilburg. Schwerpunkte der Stiftung sind die Unterstützung von gemeinwohlorientierten Aktivitäten wie Sport, Kultur, Bildung und Umwelt. Anträge auf eine Förderung könnten gestellt werden. Weitere Informationen über die Sparkassen-Stiftung gibt es im Internet unter www.sparkassen-stiftung-limburg-weilburg.de oder bei den Sparkassen. 

Bericht der Nassauischen Neuen Presse im Rahmen der Übergabe von Fördergeldern vom 17.06.2016:

 

13 700 Euro für 23 Vereine

 

Die Naspa-Stiftung fördert Initiative und Leistung in der Region: 23 Vereine und Institutionen freuen sich über finanzielle Hilfe in Höhe von insgesamt 13 700 Euro.

 

Die Vertreter von 23 Vereinen und Institutionen freuen sich bei der jüngsten Spendenübergabe in Bad Camberg über Fördermittel in Höhe von insgesamt 13 700 Euro. Die Vertreter von 23 Vereinen und Institutionen freuen sich bei der jüngsten Spendenübergabe in Bad Camberg über Fördermittel in Höhe von insgesamt 13 700 Euro.
 
Bad Camberg. 

Mehr als 15,2 Millionen Euro hat die Naspa-Stiftung „Initiative und Leistung“ seit ihrer Gründung 1990 zur Verfügung gestellt für rund 10 000 Projekte, bilanziert die Sparkasse. Die Vertreter von 23 Vereinen und Institutionen freuten sich bei der jüngsten Spendenübergabe in Bad Camberg über Fördermittel in Höhe von insgesamt 13 700.

 

Zu den Spendenempfängern zählen: Förderverein der Grundschule Erbach; Förderverein Ehemalige Synagoge Schupbach; Gymnastikverein Oberweyer.; MGV Frohsinn 1912 Niederbrechen; Gemeinschaft Eisenbacher Senioren; Kirchenchor „Cäcilia“ Niederbrechen/Kirchenchor „Peter und Paul“ Villmar; Freiwillige Feuerwehr Dorndorf; Heimat- und Verschönerungsverein 1990 Ennerich; Verschönerungsverein Lindenholzhausen; Gesangverein „Liederkranz“ 1885 Schwickershausen; DRK Ortsverein Niederbrechen; Sängerkreis Limburg; MGV „Liederblüte“; Oberweyer 1908; Förderverein Interessengemeinschaft Weihnachtsmarkt Werschau; SV Rot-Weiß Hadamar; Verein der Hundefreunde Goldener Grund Bad Camberg; Kirmesmädchen und -burschen Eisenbach 2016/2017; TTC 1976 Hintermeilingen; Archivkreis der Gemeinde Brechen; Notfallseelsorge Limburg-Weilburg; Karnevalsgesellschaft 1928 Hadamar; MGV und Frauenchor Liederkranz 1896 Oberselters; Gesangverein „Sängerkranz“ Haintchen 1886. „Finanzielle Mittel sind vielerorts knapp. Gerade deshalb ist die handfeste Hilfe durch Förderer und Geldgeber wie die Naspa Stiftung so wichtig und wertvoll“, sagte Manfred Michel, Landrat des Kreises Limburg-Weilburg und zuständiges Mitglied im Stiftungskuratorium. Ob es um die Ausrüstung eines Rettungswagens geht, Kostüme für die örtliche Theatergruppe, Tore für den Fußballverein oder Instrumente fürs Orchester: „Wir fördern klar definierte Projekte, die möglichst vielen zugute kommen“, sagte Andreas Fabich, Vorstandsmitglied der Naspa.

(nnp)